Enter your keyword

26. Februar 2019 - ORION baut Marktführerschaft mit der Übernahme von zehn Beate Uhse Filialen weiter aus

Biebertal: Die ORION Fachgeschäfte GmbH und Co KG aus dem mittelhessischen Biebertal gilt seit Jahren als Marktführer im Erotik-Einzelhandel in Deutschland und Europa. Mit 146 Läden ist ORION als einzige Kette im Erotikhandel flächendeckend in Deutschland vertreten.

In den letzten Jahren hat das mittelständische Familienunternehmen, das inzwischen in zweiter Generation geführt wird, eine kontinuierliche Expansionsstrategie verfolgt. Mit dem Mix aus Renovierung vorhandener Läden und Anmietung neuer Flächen hat sich ORION über die Jahre am Markt behaupten können und seine Position als Marktführer stetig ausgebaut.

Nun übernimmt das Biebertaler Unternehmen bis Mitte des Jahres insgesamt zehn Filialen des einst größten Mitbewerbers Beate Uhse, welcher sich derzeit in einem Prozess der Restrukturierung und Neuausrichtung befindet. „Bereits im vergangenen Jahr haben wir erste Gespräche mit dem Vorstand von Beate Uhse geführt, um auszuloten, welche Standorte in unser Portfolio passen und als ORION Fachgeschäft weitergeführt werden können“, erläutert Heike Susemichel, Geschäftsführerin der ORION Fachgeschäfte.

Mitte Februar wurde nun der Vertrag für die Übernahme der zehn Filialen vom Vorstand von Beate Uhse und der ORION Geschäftsleitung unterzeichnet. Die Filialen Augsburg, Böblingen, Düsseldorf, Handewitt, Leipzig, Ludwigsburg, Mannheim, Pforzheim, Ulm und Weiterstadt werden bis Juni nach und nach übernommen und als ORION Fachgeschäft wiedereröffnet. Mit der Übernahme und dem Weiterbetrieb der Filialen bleiben auch die Arbeitsplätze erhalten.

„Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten intensiv auf die Übernahme der Filialen vorbereitet. Neben der Integration in die ORION Organisation spielte dabei auch die Frage nach der Renovierung der Filialen eine wesentliche Rolle“, erläutert Jens Seipp, Prokurist und Unternehmenssprecher und fügt an: „Wir werden bis auf Handewitt und Mannheim zunächst alle Filialen eingerichtet übernehmen. In Handewitt und Mannheim werden wir ein komplettes Facelift vornehmen.“

Kino und Videokabinen wurden von den ORION Fachgeschäften nie betrieben. Dieser Linie bleiben die Biebertaler auch mit der Übernahme der Uhse Filialen treu. „Die vorhandenen Kinos und Videokabinen werden wir nicht weiterführen und uns ganz auf den Verkauf konzentrieren. Die Kunden werden sich bei ORION wohlfühlen“, ist sich Seipp sicher, denn wöchentliche Belieferungen mit neuer Ware und ein aktuelles und ausgewogenes Sortiment sind bei ORION obligatorisch. Neben einer großen Auswahl an Dessous und Fetish-Artikeln bietet ORION insbesondere auch exklusive Toy-Linien an. Kondome und Gleitmittel aber auch DVDs und Printprodukte sowie Scherzartikel runden das Sortiment ab. Dazu gibt es den ORION Katalog gratis.

Die ORION Fachgeschäfte GmbH & Co KG beschäftigt in der mittelhessischen Zentrale rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der Verwaltung werden von Biebertal aus auch ein eigener Ladenbau sowie die komplette Logistik für die ORION Fachgeschäfte betrieben.

Mit dem Kauf der zehn Uhse-Läden und der im letzten Jahr übernommenen Magic X Retail GmbH mit 5 Läden in Süddeutschland wird ORION die höchste Anzahl an Läden in der Firmengeschichte betreiben.

Für ORION ist die Übernahme ein weiterer und wichtiger Schritt für die Zukunft des Unternehmens der letztlich auch die Arbeitsplätze in der Zentrale langfristig sichert. ORION wurde 1962 in Heuchelheim bei Gießen gegründet und wird inzwischen in zweiter Generation von Heike Susemichel, der Tochter des Unternehmensgründers Werner Susemichel, geführt.

Kontakt:

ORION Fachgeschäfte GmbH & Co KG, An der Amtmannsmühle 16-20, 35444 Biebertal

Jens Seipp, Telefon 06409 / 820 182, e-Mail: seipp@orion-fachgeschaefte.de

Bilder: Die Bilder zeigen die bereits umgestellte Filiale in Augsburg.